Heinrich-Böll-Stiftung: Studien- und Promotionsstipendien

Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung vergibt Studien- und Promotionsstipendien an deutsche und ausländische Studierende und Promovierende zweimal jährlich.

Die Stiftung fördert im Jahr rund 1000 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten sowohl in Universitäten als auch in Fach-/ Hochschulen. Erwartet werden  hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftspolitisches Engagement und politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.

Studienstipendien

  • Studierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) im Erststudium; Bewerbung vor Studienbeginn bis zum 3. Fachsemester möglich; alle Fächer; alle Hochschulen;
  • Studierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) im Erststudium für das Studienstipendienprogramm „Medienvielfalt, anders“ (Journalismus oder Fachstudium);
    Bewerbung vor Studienbeginn bis zum 3. Fachsemester möglich; alle Hochschulen;
  • Geflüchtete, die ein Studium im Erststudium oder im Master (oder Diplom- oder Staatsexamen-Studiengang; unabhängig von der Semesterzahl) in Deutschland beginnen oder fortsetzen wollen; alle Fächer; alle Hochschulen

Promotionsstipendien

  • Promovierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) für Promotion in Deutschland; alle Fächer
  • Promovierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) für das Forschungscluster “Transformationsforschung”; alle Fächer
  • Promovierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) für den Forschungsschwerpunkt „Zur Geschichte, politischen Konstitution und Orientierung der Grünen“; Fächer wie in Ausschreibung ausgewiesen

Promovierende Ausland:

  • Internationale Promovierende für das Forschungscluster “Transformationsforschung” (alle Fächer) und für den Forschungsschwerpunkt „Zur Geschichte, politischen Konstitution und Orientierung der Grünen“ (Fächer wie in Ausschreibung ausgewiesen)
  • Geflüchtete, die in Deutschland eine Promotion beginnen oder fortsetzen wollen
  • Dissertationsthemen mit Bezug zu den Arbeitsschwerpunkten der Heinrich-Böll-Stiftung haben Vorrang.

Mehr lesen

https://www.boell.de/de/stiftung/bewerbung?dimension1=sw

Netzwerk-Förderung

Netzwerk vergibt Zuschüsse an politisch innovative Projekte und Initiativen in Berlin und Brandenburg.

Euer Projekt ist im weitesten Sinne politisch zu verstehen und entfaltet öffentliche Wirksamkeit. Das heißt auch, dass es sich nicht an einen von vornherein geschlossenen Kreis von Teilnehmer_innen richtet.

Nachrangigkeit

Ihr habt euch schon oder gleichzeitig bei anderen Geldgeber_innen (wie Stiftungen, ASten etc.) um Zuschüsse bemüht, da Netzwerk in der Regel nachrangig fördert. Das heißt einerseits, dass wir Geld dazu geben, damit das Projekt realisiert werden kann, und andererseits, dass Netzwerk ein Notanker ist, wenn keine andere fördernde Institution gefunden werden kann.

Unabhängigkeit

Euer Projekt sollte nicht von öffentlicher Seite gefördert sein. Denn wir möchten nicht die Versäumnisse öffentlicher Institutionen ausbügeln.

Projekt-Zuschuss

In der Regel fördert Netzwerk Druckkosten, Veranstaltungskosten, Kosten für Öffentlichkeitsarbeit und Ausstattungen für neue Projekte als Anschubfinanzierung.

Was wird von Netzwerk nicht gefördert?

  • Keine Honorare für Einzelpersonen.
  • Keine Reisekosten.
  • Keine wiederkehrenden Büroausgaben.
  • Keine Schulden.
  • Die beantragten Mittel dürfen nicht schon zuvor ausgegeben worden sein.

Mehr lesen

http://netzwerk-selbsthilfe.de/foerderung/

Prototype Fund

Der Prototype Fund unterstützt Softwareentwickler*innen, Hacker*innen und Kreative dabei, ihre Ideen vom Konzept bis zur ersten Demo zu entwickeln.

Mit einer Förderung von bis zu 30.000€ könnt Ihr sechs Monate lang Code schreiben und Open-Source-Prototypen entwickeln.

Wir fördern Projekte in den Bereichen Civic Tech, Data Literacy und Datensicherheit.

Die nächste Bewerbungsphase startet am 1. August 2017 und endet am 30. September 2017.

https://prototypefund.de/