Daimler Benz Stiftung – Förderung von Postdoktoranden und Juniorprofessoren

Förderung von Postdoktoranden und Juniorprofessoren – Stipendienprogramm der Daimler und Benz Stiftung

Die Daimler und Benz Stiftung vergibt jedes Jahr zehn Stipendien an ausgewählte Postdoktoranden, Juniorprofessoren oder Leiter junger Forschungsgruppen die an deutschen Instituten forschen. Ziel ist es, die Autonomie und Kreativität der nächsten Wissenschaftlergeneration zu stärken und den engagierten Forschern den Berufsweg während der produktiven Phase nach ihrer Promotion zu ebnen. Die jährliche Fördersumme beträgt 20.000 Euro pro Stipendium, das für die Dauer von zwei Jahren gewährt wird: zur Finanzierung wissenschaftlicher Hilfskräfte, technischer Ausrüstung, Forschungsreisen oder zur Teilnahme an Tagungen. Durch Zusammenkünfte der jungen Spezialisten dieses stetig wachsenden Stipendiatennetzwerks in Ladenburg fördert die Daimler und Benz Stiftung zugleich den interdisziplinären Gedankenaustausch.

Der Förderbetrag kann im Ermessen des Bewerbers vorzugsweise für folgende Zwecke eingesetzt werden: Spezialchemikalien und „Kits“, Geräte, Computer, befristete Einbindung wissenschaftlicher Hilfskräfte, Forschungsreisen, Teilnahme an Tagungen sowie Organisation eigener Konferenzen. Das Stipendium dient hingegen nicht der Finanzierung der eigenen Lebenshaltungskosten und kann ebenfalls nicht als Ersatz für typische Aufgaben der Forschungseinrichtung verwendet werden (z.B. Overhead- und Druckkosten, Verbrauchsmittel wie Basischemikalien, Papier etc.) Anderweitige Förderungen des Bewerbers werden nicht auf das Stipendium angerechnet.

Mehr lesen

http://www.daimler-benz-stiftung.de/cms/nachwuchs/stipendienprogramm-fuer-postdoktoranden.html

Heinrich-Böll-Stiftung: Studien- und Promotionsstipendien

Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung vergibt Studien- und Promotionsstipendien an deutsche und ausländische Studierende und Promovierende zweimal jährlich.

Die Stiftung fördert im Jahr rund 1000 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten sowohl in Universitäten als auch in Fach-/ Hochschulen. Erwartet werden  hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftspolitisches Engagement und politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.

Studienstipendien

  • Studierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) im Erststudium; Bewerbung vor Studienbeginn bis zum 3. Fachsemester möglich; alle Fächer; alle Hochschulen;
  • Studierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) im Erststudium für das Studienstipendienprogramm „Medienvielfalt, anders“ (Journalismus oder Fachstudium);
    Bewerbung vor Studienbeginn bis zum 3. Fachsemester möglich; alle Hochschulen;
  • Geflüchtete, die ein Studium im Erststudium oder im Master (oder Diplom- oder Staatsexamen-Studiengang; unabhängig von der Semesterzahl) in Deutschland beginnen oder fortsetzen wollen; alle Fächer; alle Hochschulen

Promotionsstipendien

  • Promovierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) für Promotion in Deutschland; alle Fächer
  • Promovierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) für das Forschungscluster “Transformationsforschung”; alle Fächer
  • Promovierende aus dem Inland (Deutsche, Bildungsinländer/innen) für den Forschungsschwerpunkt „Zur Geschichte, politischen Konstitution und Orientierung der Grünen“; Fächer wie in Ausschreibung ausgewiesen

Promovierende Ausland:

  • Internationale Promovierende für das Forschungscluster “Transformationsforschung” (alle Fächer) und für den Forschungsschwerpunkt „Zur Geschichte, politischen Konstitution und Orientierung der Grünen“ (Fächer wie in Ausschreibung ausgewiesen)
  • Geflüchtete, die in Deutschland eine Promotion beginnen oder fortsetzen wollen
  • Dissertationsthemen mit Bezug zu den Arbeitsschwerpunkten der Heinrich-Böll-Stiftung haben Vorrang.

Mehr lesen

https://www.boell.de/de/stiftung/bewerbung?dimension1=sw

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium fördert begabte und engagierte Studierende an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland.

Das Stipendium ist einkommensunabhängig und beträgt 300 Euro pro Monat, ergänzend auch zum BAföG. Gefördert werden Studierende, deren bisheriger Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt.

Neben guten Noten zählen bei der Vergabe des Deutschlandstipendiums auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen – etwa die erfolgreiche Überwindung von Hürden in der eigenen Bildungsbiografie.

Mehr lesen

http://www.deutschlandstipendium.de/de/1685.php